Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar Tapete und Nagellack im Haar

Frisuren

© APA

© APA

 

 

 

 

© APA

Tapete und Nagellack im Haar

Hasendraht, Nagellack, Klebeband, Tapete und jede Menge Styropor: Wenn die Absolventen der Wiener "headQuarters academy for make-up and hair" ihre Diplomarbeiten präsentieren, verwandeln sich Köpfe in Schokopralinen, Flatscreens oder Schachteln. Unter dem Motto "Kunst sucht Freiheit" kreierten die 20 Diplomanden "überdimensionale" Frisuren - unter der Voraussetzung, tragbar zu sein, ohne dass das Model das Gleichgewicht verliert.

Pralinenköpfe
Eine Riesenpraline aus Styropor und Kunsthaar zierte das Haupt des Models der Absolventinnen Lisa-Maria, Nadine und Caroline. "Wir wollten Kunst, Handwerk und Patisserie verbinden. Ein Augenschmaus halt", sagte eine der Kreativen zur APA. "Die Frisur ist bis zu vier Kilo schwer, aber noch tragbar", erzählte Ina. Die Trägerin bekam einen Flatscreen auf den Kopf verpasst, der als Projektionsfläche diente.

Ausbildungsstätte für Hair-, und Makeup-Stylisten
Unter die Frisurenmodels mischten sich bei der Präsentation am Dienstag Sängerin Vera Böhnisch, Bettina Mönch, Hauptdarstellerin des Musicals "The Producers", Maya Hakvoort, Kathleen Bauer und Mathilda Hansson, Stars des Musicals "Rebecca". Im Jahr 2000 startete headQuarters die erste private 17-monatige Ausbildungsstätte für Hair-Stylisten und Make-up-Artists in der Wiener Schleifmühlgasse.

Foto:(c)APA/Georg Hochmuth

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen