Warum uns Essen krank machen kann

Unverträglichkeit

© Getty Images

Warum uns Essen krank machen kann

Kein Genuss. Essen ist nur dann bekömmlich, wenn man es auch verträgt. Doch Allergien und Unverträglichkeiten machen sogar aus gesunden Nahrungsmitteln Krankmacher. So zeigt eine aktuelle Studie: Jeder Dritte hat Probleme bei der Verträglichkeit von Lebensmitteln.

Enzyme fehlen
Die häufigsten Formen von Lebensmittelunverträglichkeit sind Histamin-, Fructose- (Fruchtzucker) und Laktoseintoleranz (Milchzucker). Die Ursache: Dem Körper fehlen bestimmte Enzyme für die Verdauung.

Problem Milchzucker
Die Laktoseintoleranz ist die mit Abstand am häufigsten vorkommende Lebensmittelunverträglichkeit. Dabei liegt ein Mangel am Enzym Lactase vor, das für den Abbau von Milchzucker (Laktose) benötigt wird. Die Folge: Nach dem Genuss von Milchprodukten kommt es zu Bauchkrämpfen, Blähungen und Durchfall. Eine Hilfe bieten sogenannte Lactasekapseln: Die darin enthaltene Lactase baut den Milchzucker ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen