Sagen Sie der Cellulite den Kampf an

Weg mit den Dellen!

Sagen Sie der Cellulite den Kampf an

Sie fürchten sich vor kurzen Hosen und Röcken und an den Bikini möchten Sie erst gar nicht denken? So geht es vielen Frauen! Unabhängig von Gewicht und Alter kämpfen mehr als 80 Prozent aller Frauen gegen Orangenhaut. Abnehmen reduziert zwar die Fettdepots, stoppt aber nicht die Cellulite. Wir sagen Ihnen, wie die unschönen Dellen an Po und Oberschenkeln verschwinden und somit dem Sommer-Outfit nichts mehr im Wege steht.

Ausgewogene Ernährung
Jetzt sollte viel frisches Obst und Gemüse, Milch und Vollkornprodukte auf dem Speiseplan stehen. Verzichten Sie auf fette Fleisch- und Wurstwaren und greifen sie lieber zu Fisch. Er liefert das nötige Jod und hilft so das Bindegewebe zu straffen. Weißbrot und fettreiche Käsesorten begünstigen die Cellulite-Bildung. Wenn Sie den Abbau der Schlackenstoffe aus dem Gewebe fördern wollen, dann kochen sie salzarm und verzichten auf frittierte Speisen.

Massagen
Starten Sie die Massage am rechten Knie und arbeiten Sie sich dann zupfend und knetend Richtung Hüfte hoch– auf diese Weise schonen Sie Ihr Herz. Dann folgt das linke Bein.

Regelmäßige Bewegung
Egal ob Ausdauersport wie Radfahren und Laufen oder regelmäßige Gymnastik, jede Art der Bewegung bringt eine Straffung des Gewebes und so zum gewünschten Erfolg. Natürlich können Sie auch Ihre "Problemzonen" mit speziellen Übungen trainieren.

Trinken
Trinken Sie täglich mindestens 2 bis 3 Liter Flüssigkeit. So können die eingelagerten Schlackenstoffe leichter abtransportiert werden. Wasser und ungesüßte Tees stillen den Durst optimal.

Durchblutung fördern
Alles was die Haut durchblutet, hilft besonders gut bei Cellulite. Duschen Sie ihre Oberschenkel und den Po abwechselnd warm und kalt ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang mindestens 5 Mal. Verwenden Sie einen Massage-Handschuh.

Keine Radikal-Diäten
Wenn sich der Körper schnell verändert, leidet das Bindegewebe. Umso mehr sieht man die Cellulite.

Cremen Sie!
Zusätzlich helfen Spezialcremes, wie sie von vielen Herstellern angeboten werden. Eine Creme hilft in keinem Fall allein, sondern nur wenn man auch andere Maßnahmen ergreift.

Kleine Übung
Wenn Sie gerade daran denken, kneifen Sie einfach den Po zusammen und spannen Sie die Muskeln 15 Sekunden lang an, danach lockern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen