Wie viel darf man Kindern schenken?

Bloß nicht übertreiben

Wie viel darf man Kindern schenken?

Der Brief ans Christkind ist abgeschickt und jetzt beginnt das Warten auf die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Aber muss man wirklich jeden Wunsch erfüllen? Wie viele Geschenke bereiten dem Kind eine Freude und wann ist es einfach zu viel? Weniger ist bei Kids mehr! So entsteht am Heiligen Abend kein Chaos:

Wie schenke ich richtig? 1/7
1. Wie viele Geschenke?
Ein Hauptgeschenk ist ideal. Beschränken Sie sich auf einen größeren Wunsch und zwei bis drei kleine Päckchen.
 
2. Wie teuer? Am besten halten Sie nach einem Geschenk Ausschau, dass sich das Kind vom eigenen Taschengeld nicht leisten könnte. Kein Wettrennen mit anderen Familien - jeder hat ein anderes Geschenke-Budget. Vergleichen bringt nichts!
3. Tabu-Geschenke
Verwandte müssen sich danach richten, was die Eltern wollen. Verbieten diese Handy und Co., ist das zu respektieren.
 
4. Pädagogisch wertvoll?
Muss ein Weihnachtsgeschenk pädagogisch wertvoll sein? Nein! Geschenke sollten Spaß und Freude bereiten.
5. Selbst aussuchen
Ältere Kinder können das Geschenk auch selbst aussuchen, freuen sich bestimmt aber auch über eine Überraschung unterm Christbaum.
 
6. Wunschzettel
Ein Wunschzettel ist kein Bestellschein! Erfüllen Sie mindestens einen Wunsch, aber nicht alles.
 
7. Zeit für die Wahrheit... Glaube ans Christkind. Wenn das Kind misstrauisch wird, sollten Sie mit der Wahrheit rausrücken. Erzählen Sie, dass sie früher selbst ans Christkind geglaubt haben und dass es eine schöne Tradition ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen