Sonderthema:
Wirte wollen Tisch-Storno-Gebühr

50 Euro "Strafe"

Wirte wollen Tisch-Storno-Gebühr

Wien. Der Vorstoß des Grazer Gastwirts Didi Dorner sorgt auch in Wien für Aufregung. Wie Hotels und Fluglinien sollen laut Dorner künftig auch Wirte Storno-Gebühren kassieren, wenn ein Gast zwar einen Tisch reserviert, aber dann nicht erscheint.

Kein Thema
„Eine Stornogebühr ist bei uns kein Thema“, sagt Wilhelm Turecek, Obmann der Fachgruppe Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien. „Es passiert nicht so oft, dass ein reservierter Tisch leer bleibt.“ Außerdem sei eine Stornogebühr rechtlich umstritten. „Man müsste die Gäste auf jeden Fall vorher informieren“, sagt Turecek.

Rechtzeitig absagen
„Fast alle unsere Gäste reservieren einen Tisch“, sagt Heinz Reitbauer vom Nobel-Restaurant Steirereck im Stadtpark. „Die überwiegende Mehrheit kommt dann auch.“ Reitbauer hat aber Verständnis für seinen steirischen Kollegen: „Jede Reservierung bedeutete auch Arbeit – schließlich muss der Tisch vorbereitet werden. Wenn jemand nicht kommt, bedeutet das einen Ausfall für den Gastronomen.“

Autor: ber
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen