Amin rechnet ab

© Photo Press Service, www.photopress.at

"Lagerfeld ist Schuld am Magerwahn"

Nach seiner Abrechnung mit Topmodel Heidi Klum nachdem er als Juror in der deutschen Show Germanys Next Topmodel hinausgeworfen wurde, macht sich Peyman Amin jetzt an die Modekonzerne ran. Der Model-Scout hat in einem Radiointerview klar gemacht, dass die heutigen Modelmaße nicht durch Sport und gesunde Ernährung erreicht werden können.

Große Designer Schuld
Dadurch ist das Model- zu einem Magersucht-Business geraten. Dafür gibt Amin vor allem großen Designern die Schuld. "Solange ein Herr Lagerfeld oder auch einige andere Herrschaften nicht umdenken, so lange werden wir dieses Problem haben", so der gebürtige Iraner.

Auch Umgang im Laufsteg-Biz mies
Diesen Magerwahn führt er auch als Grund für seinen Rückzug aus dem Laufsteg-Business an. Er war ca. zwei Jahre darin beschäftigt und meint nun, er hätte überhaupt keinen Gefallen daran gefunden. Und fügt hinzu "Nicht nur was die Magersucht betrifft, sondern auch der Umgang der Menschen unter sich dort."

Zur Therapie geraten
Amin selbst beteuert, Models, die an dieser Krankheit gelitten haben, zu einer Therapie geraten zu haben. Und hätte er eine Tochter, würde er ihr auf jeden Fall abraten, das Model-Dasein anzustreben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen