Mexiko Fashion Week

© AP

 

"Feder-Vieh": Mode zum Abheben in Mexiko

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Mexiko City erklären die Designer Federn zum Trend für die Herbst/Winter-Saison 2010! Und damit nicht genug: Designer Gianfranco Reni kleidet seine Models nicht nur in auffällige, opulente Federgewänder, die durch ihren Haute Couture-Charakter eher an aufwändige Opernkostüme denken lassen, er setzt ihren auch Vogelschnäbel auf den Kopf oder gar mitten ins Gesicht.

Zu schlichten, schwarzen Kleidern kommen federbesetzte Sandalen und kleine "Flügel" als Schulterdrappierung.

Als Kontrast zu den tierischen Accessoires tragen einige Models Gasmasken-ähnliche Gesichtsbedeckungen, die gänzlich mit glitzernden Steinen besetzt sind. Auch auf den Kleidern müssen es nicht immer Federn sein: Ein Model führte ein Langarm-Minikleid vor, das gänzlich mit goldenen Metallketten und Pailetten besetzt war.

Tierische Inspirationen
Im Reich der Tiere fanden auch andere Designer Inspirationen: Kleider mit Fischschuppen-ähnlichen Schichten und Fell-Polsterungen auf den Schultern waren Fashion-Highlights, die bis dahin kaum aufgegriffen wurden, aber durchaus Trend-Potenzial beherbergen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen