Nur Fliegen ist noch schöner! Nur Fliegen ist noch schöner!

Paris Fashion Week

© Reuters

© Reuters

Nur Fliegen ist noch schöner!

Keine knalligen auf auffälligen Farben sind das Motto von Felipe Oliveira Baptista bei der Paris Fashion Week. Ebenso wie schlichte Farben bzw. hauptsächlich schwarz und weiß, sind dem Designer schlichte Formen wichtig. Er macht tragbare Kleidung für die moderne Frau. Auffällig sind bei seiner neuen Kollektion aber auch die "fetten" Boots, die er seine Models tragen lässt. Sie wirken alle ein wenig wie Stulpen. Wirken aber sehr schön zu den teilweise kurzen Kleidern.

slideShow

Pugh
Gareth Pugh setzt ebenso auf wenig Farben wie Baptista. Bei ihm gibt es aber zumeinst nicht einmal schwarz und weiß – sondern einfach nur Schwarz. Auffällig die Materialien, mit denen Pugh arbeitet: Sie muten ein wenig wie Plastik-Teppiche im Auto an und wirken kalt.

slideShow

Lie Sang Bong
Ebenfalls sehr in schwarz und dunkel gehalten ist die Kollektion von Lie Sang Bong. Die Koreanerin zeigt in Paris ihre neue Kollektion, die sehr business-like wirkte.

slideShow

60er bei Rochas
Marco Zaninis Mode für das französische Traditionshaus Rochas macht Lust auf mehr. Er hat sich vom Film "Die Kaktusblüte" aus den 60er-Jahren inspirieren lassen. Kurze Etuikleider in Beige, verziert mit gelber Satinschleife, schmale Goldglitter-Röhrenhosen zum zarten Ausbrenner-Oberteil, Bootcut-Hosen in Knalltürkis zum Leopardenmäntelchen oder grellorangefarbene Cocktailkleider: Es kann sich sehen lassen!

slideShow

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen