Trend: Mit Flower-Power in den Frühling Trend: Mit Flower-Power in den Frühling

Frühlingskleider

© fashionpps.com

 

Trend: Mit Flower-Power in den Frühling

Einer der absoluten Fashion-Trends für diesen Sommer: Blumenprints, die von den Laufstegen nicht wegzudenken waren. Besonders auf der Mailänder Fashion Week.

Je romantischer die Looks, desto besser - dementsprechend ist ein Auskommen ohne romantische Blumenprint-Kleider in dieser Saison praktisch unmöglich. Je weicher und zarter die Kleider, desto besser - der Körper soll durch kurze, enge Kleidchen betont oder durch fließende Longdresses umspielt werden.

Nude ist zwar eine Trendfarbe der kommenden Saison, bei Kleidern setzten die Designer jedoch eher auf zarte Farben. Unbedingt in den Kleiderschrank gehört ein weißes Kleid mit blauen bzw. roten Blüten, gesehen etwa bei Chanel oder in einer sehr zarten, transparenten Version bei Nina Ricci. Kräftigere Farben gibt es etwa beim Onlineshop Asos oder bei Anna Sui, während die Wiener Designerin Julia Cepp mit ihrem Laben mija t. rosa eher auf dunkle Farben setzt. Stimmig für den Frühling kann man sich auch bei H&M einkleiden, frühlingshafte Grün- und Rosatöne machen Lust auf die ersten zarten Blütenknospen dieser Jahreszeit.

Klicken Sie sich durch die schönsten Kleider des Frühlings

Diashow Flower Power: So süß wird der Frühling
Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Nina Ricci: Zarter, transparenter Country-Style. Weiß mit blauen Blümchen ist ein Romantik-Geheimtipp.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Diane von Fürstenberg: 2009 groß im Kommen, werden Longdresses auch 2010 nicht totgesagt.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Sportmax: Mini-Blüten in einer Nude-Kombi - der Trendfarbe des Sommers.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Ralph Lauren: jugendlicher Country-Style

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Dolce und Gabbana: Sehr romantisches, transparentes Kleid mit langen Ärmeln in zarten Pastelltönen.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Anna Sui: Farbenfrohes Sommerkleid, das Lust auf den Strand macht.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Dolce und Gabbana: Perfekt gekleidet für die sommerliche Party

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Enrico Coveri: Mit Ziergürtel und zarten Rüschen ist dieses Kleid ein echter Hingucker.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Chanel: Romantik pur

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Chanel: Der absolute Sommerlook mit aufgesetzten Blüten.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

mija t. rosa: Kleid "Jeanne", Shirt "Kim" mit Accessoires "ripped stripes"

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

mija t. rosa: Kleid "Kim" mit Accessoires "ripped stripes"

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

H&M: Grünes Langarmkleid aus der Frühjahrskollektion um 39,95 Euro.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

C&A Clockhouse Girls

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

C&A Clockhouse Girls

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

H&M: Langes Kleid mit Spaghettigrägern aus der Frühjahrskollektion, 49,95 Euro.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Asos: Kimono Maxi, ca. 56 Euro über www.asos.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Asos: Floral Printed Waist Dress, ca. 31 Euro, über www.asos.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Asos: Floral Print Strappy Dress, ca. 31 Euro, über www.asos.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Asos: Floral Maxi Dress, ca. 62 Euro, über www.asos.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Roberto Cavalli: Kleid mit Allover-Blumenprint und Glitzerdetails. 698 Euro, über www.mytheresa.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Dolce & Gabbana: Seiden-Etuikleid mit buntem Rosenprint. 995 Euro, über www.mytheresa.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Nina Ricci: Cremefarbenes Seidenkleid mit zartem Blumenprint. Über www.mytheresa.com, 1.079 Euro.

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Erdem: Geblümtes Seiden Shiftkleid. 549 Euro, über www.mytheresa.com

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Flower-Power: Die Trend-Kleider für den Frühling 2010

Twenty8Twelve: Pinkfarbenes Seidenkleid. 349 Euro, über www.mytheresa.com

1 / 25
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen