Chinas Architektur im Höhenflug

Wohnen Aktuell

© Visualisierung: Cityscape

Chinas Architektur im Höhenflug

Himmelspforte. Es sollte das größte Gebäude der Welt werden - das Shanghai World Financial Center (SWFC). 94 Geschosse bei 460 Meter Höhe sah das New Yorker Architektur­büro Kohn Pederson Fox Associates zu Beginn der Bauarbeiten im Jahr 1997 vor. Doch schon nach einem Jahr mussten die Arbeiten aufgrund einer Finanzkrise eingestellt werden. Fünf Jahre stand die Baustelle still, ehe die Mori Building Co. im Februar 2003 die Bauarbeiten mit neuen, größeren Plänen wieder aufnahm: 101 Stockwerke, 492 Meter. Diese Werte wurden mit Voll­endung des Rohbaus bereits erreicht - den Titel des weltweit höchsten Bauwerks kann mittlerweile jedoch der Burj Dubai (800 Meter) für sich beanspruchen. Das SWFC belegt hinter dem Taipei 101 (508 Meter) Platz drei der Hochhausgiganten. Dennoch steht nach Angaben der Bauherren ein Rekord ins Haus: Eine Aussichtsplattform in 472 Meter Höhe soll die höchste der Welt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen