Sonderthema:
Fertigbauhäuser Boom

 

Fertigbauhäuser Boom

 

blauelagune.jpg
(c) www.blauelagune.at

 


I
n Österreich werden pro Jahr Fertigbauhäuser im Wert von 876 Millionen Euro errichtet. Ein Trend, der sich wohl fortsetzen dürfte.


Fertigbau-Paradeland
Noch nie waren Fertigbauhäuser in Österreich so beliebt wie zurzeit. Laut einer aktuellen Studie der Marktforscher von Interconnection Consulting sind bereits 32,2 Prozent aller neu errichteten Ein- und Zweifamilienhäuser in Österreich Fertigbauhäuser. Damit wird die Alpenrepublik nur mehr von den Fertigbau-Paradeländern in Nordeuropa geschlagen. Zum Vergleich: In Deutschland beträgt die Fertigbauquote gerade mal 15,9 Prozent, in Italien sogar nur 2,2 Prozent.

 

Markt legte zu
Die großen heimischen Anbieter wie Wolf Systembau, Hartl oder Elk dürfen sich daher zu Recht die Hände reiben. Alleine im Vorjahr wuchs das Marktvolumen bei Fertigteilhäusern in Österreich um 5,6 Prozent auf 876 Millionen Euro. Und die Anzahl der gebauten Wohneinheiten konnte immerhin um drei Prozent zulegen.

 

Wachstum
Die Branche profitiert zudem davon, dass die Fertighaushersteller die Wertschöpfungskette verlängern und sich selbst als Bauträger betätigen. Dass dieses Segment in den kommenden Jahren gute Wachstumschancen hat, steht ­außer Frage, denn auch der Hausmarkt wird zu einem so genannten „Convenience-Markt“, wo Kunden Lösungen aus kompetenter Hand suchen.

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen