INTERNORM Fenstertausch zahlt sich aus

 

INTERNORM Fenstertausch zahlt sich aus

Undichte Fenster kosten Geld, Energie und Kopfzerbrechen. Denn durch alte und undichte Fenster entweichen bis zu 40 Prozent der Heizwärme eines Gebäudes. Sanierungsmaßnahmen, wie das Austauschen alter Fenster durch neue energiesparende Fenster mit Dreifach-Wärmeschutzglas mit einem Wärmedämmwert Uw von 0,8 W/m²K, sparen jährlich erhebliche Heizkosten.

inserat.jpgDreischeiben-Verglasungen mit Solarbeschichtung liefern darüber hinaus im Winter solare Gewinne, weil sie einfallendes Sonnenlicht optimal speichern und in den Innenraum abgeben können. Somit dienen sie als „kostenlose Zusatzheizung“ und können in die Heizwärmeberechnung mit einbezogen werden. Die Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung rechnet sich heute bei jedem Fensterkauf allein durch die erreichte Energieeinsparung.

Die gute Wärmedämmung der Internorm-Energiesparfenster beeinflusst auch maßgeblich das persönliche Wohlbefinden. Kalte Strahlung – so genannte „Zugluft“ – von den Fenstern ausgehend gibt es bei neuen Fenstern nicht mehr. Bei schlechter Dämmung braucht man 23 Grad zum Wohlfühlen, bei einem Niedrigenergiehaus sind nur 21 Grad nötig. Mit guter Dämmung kann man also rund 10 Prozent Energie zusätzlich aufgrund der niedrigeren Raumtemperatur sparen.

Weitere Informationen finden Sie auf
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen