Österreich auf der Biennale

Sozialer Wohnbau

© ARTEC Architekten

Österreich auf der Biennale

Blickpunkt Venedig. Bettina Götz, Architektin beim Wiener Büro Artec und Uni-Professorin in Berlin, ist die Kommissarin des österreichischen Beitrags „Vor der Architektur“ zur Architekturbiennale in Venedig, die von 14. September bis 23. November stattfindet. Ihr Anliegen: dem sozialen Wohnbau in der Branche einen höheren Stellenwert zu geben – denn Aufgaben aus diesem Bereich sind nur scheinbar banal. Angegangen wird das Thema anhand dreier „Außenseiterpositionen“:

Der Innsbrucker Architekt und Uni-Professor Josef Lackner stellt fünf Projekte vom Konzept bis zum Gebäude vor, darunter die Ursulinenschule in Innsbruck. Pauhof Architekten werden zeigen, dass Architektur langfristiger Mehrwert für die Gesellschaft sein muss. Und Walter Sewing wird das Potenzial von Wohnbau als Anlass für Architektur untersuchen. Eine internationale Konferenz zum Thema Wohnbau findet von 3. bis 4. Oktober im österreichischen Pavillon in Venedig statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen