Förderungen der Stadt Wien - Sicherheitstüren

Förderungen der Stadt Wien - Sicherheitstüren

tuer.jpg
(c) www.sxc.hu

Wien ist eine der sichersten Metropolen der Welt. Im Besonderen betrifft das den Bereich des Wohnens. Sichere Mietverhältnisse, leistbare Mieten und Mietermitbestimmung tragen maßgeblich dazu bei. Und auch präventive Maßnahmen werden von der Stadt Wien gefördert.

Sicherheit

Gerade beim Wohnen steht das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung an oberster Stelle. Die Instrumente der Wohnbauförderung (Wohnbeihilfe, Eigenmittelersatzdarlehen usw.) tragen dazu bei, das subjektive Sicherheitsempfinden der Mieterinnen und Mieter in ihren Wohnungen zu optimieren. Beim Wohnen spielt aber auch die Sicherheit vor Einbrüchen eine wesentliche Rolle. Daher setzen wir verstärkt auf Prävention. Der Einbau von einbruchshemmenden Sicherheitstüren wird von der Stadt Wien mit Förderung in der Höhe von 20 Prozent der Kosten unterstützt., so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.


Kriterien zum Förderanspruch

  • Das Baubewilligungsjahr des Wohnhauses muss mindestens 20 Jahre zurückliegen.
  • Die Wohnnutzfläche der Wohnung muss zwischen 22 und 150 m betragen.
  • Nur Miet- und Genossenschafts- oder Eigentumswohnungen werden gefördert.
  • Der Förderungswerber muss in der Wohnung den Hauptwohnsitz haben.
  • Die Tür muss nach der ÖNOM B5338 geprüft und gekennzeichnet sein.


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen