NÖ: Haus sanieren und abkassieren

NÖ: Haus sanieren und abkassieren

bagger.jpg
(c) sxc



Freitagnachmittag bei der NÖ Wohnbauhotline: "Die Leitungen sind überlastet. Wir können Ihnen für nächste Woche einen Rückruf anbieten." Der Ansturm auf das neue Modell der NÖ Wohnbauförderung ist gewaltig. Schließlich gibt es bis zu 20.000 Euro oder ein Darlehen mit einer Sanierungsförderung von bis zu 100 Prozent zu ergattern.

Und so geht's:

  • Althaus oder Wohnung haben weniger als 500 Quadratmeter Wohnfläche.
  • Förderungswürdig sind: Wärmeschutz, Fassadendämmung, Erhaltungsarbeiten, Heizungen, Solaranlagen etc.
  • Nicht förderung würdig sind: Verschönerungsarbeiten, Einrichtung, Garagen.
  • Antrag zur Wohnbauförderung unter www.noe.gv.at/Bauen und Wohnen herunterladen, ausfüllen.
  • Den Zuschuss von maximal 20.000 Euro gibt es nur, gegen Vorlage eines Energieausweises. Den erstellen Baumeister, Architekten oder Zivilingenieure.
  • Antrag einschicken. Nach 14 Tagen erhält man eine Geschäftszahl. Erst dann darf gebaut werden.
  • Nach drei Monaten erfahren Sie die Höhe der Förderung.
  • Die Sanierung muss binnen drei Jahren abgeschlossen sein.
  • Beratung bei der Wohnbauhotline unter der Nummer: 02742 22133.

Das neue Wohnbaumodell läuft seit 1. März und ist auf das laufende Jahr befristet. Mit der Aktion sollen der Konjunkturmotor angeheizt und 3.000 Arbeitsplätze im Land gesichert werden. Ziel der jüngsten Maßnahme: "Die regionale Bauwirtschaft zu unterstützen", so Landesrat Wolfgang Sobotka.

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen