Preise Strom & Gas

 

Preise Strom & Gas

socket_sxc.jpg
(c) www.sxc.hu


Die Energie-Allianz Aus­tria, die neben Niederösterreich und dem Burgenland auch die Kunden der Wien-Energie mit Strom beliefert, hebt heuer noch einmal die Endverbraucherpreise an, gab deren Sprecher Peter Koller am Donnerstag zu.

 

Genaue Höhe noch geheim
Noch ist laut Koller das genaue Ausmaß der Erhöhung geheim. ÖSTERREICH erfuhr aber, dass beim Strom für einen durchschnittlichen Haushalt mit 2.500 Kilowattstunden Jahresverbrauch der Preis pro Jahr um etwas mehr als 16 Euro steigen wird. Die Stromkosten betragen damit 591,93 Euro für einen Durchschnittshaushalt: um stolze 128 Euro mehr als noch 2007. Ebenso dramatisch der Preisanstieg beim Gas – gerechnet auf einen Haushaltsverbrauch von 10.700 Kilowattstunden pro Jahr: Da zahlt jeder Haushalt im Durchschnitt 34 Euro pro Jahr mehr. Bei Gesamtkosten von 967,94 Euro jährlich ist das gegenüber 2007 ein Plus von 318 Euro – oder fast 50 Prozent.


446 Euro Mehrkosten
Gegenüber 2007 zahlen damit die Wiener nach der noch heuer geplanten Preiserhöhung um 446 Euro mehr für Strom und Gas – so viel wie eine Woche All-Inclusive in der Türkei im Sonderangebot. Rund 50 Euro mehr pro Jahr sind es gegenüber dem aktuellen Preis.


Opposition greift Häupl an
VP-Stadtrat Norbert Walter griff nach Bekanntwerden dieser Pläne, die auch die städtischen Wien-Energie betreffen, Bürgermeister Michael Häupl an: „Das ist das nächste gebrochene Gebührenversprechen.“ Häupl hatte vor der Wahl einen Gebührenstopp bis Jahresende versprochen. Die SP konterte, dass Energiepreise keine Gebühren seien.


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen