Strom sparen

 

Strom sparen

stecker_sxc.jpg
(c) www.sxc.hu

Da Elektro-Geräte auch im Stand-by-Betrieb Strom verbrauchen sollten Benutzer darauf achten, ihre Geräte richtig auszuschalten - in manchen Fällen sogar auszustecken. Wir zeigen Ihnen was sie beachten müssen und wie sie ohne Komfortverlust sparen können.

 

Kennen Sie die roten Lämpchen die auf Elektro-Geräten leuchten bzw. blinken? Das sind Stromfresser, die sich im Bereitschafts-Zustand befinden und durchgehend Strom verbrauchen. Doch auch Geräte ohne rote Lämpchen verbrauchen im Stand-by-Betrieb einige Watt, die sie in der Menge einige Euros kosten. Messungen des Strombedarfs elektronischer Geräte im Standby-Betrieb haben ergeben, dass Neugeräte mittlerweile sogar oft unter 1 Watt (W) liegen, Altgeräte aber auch 25 W benötigen können.


Fernseh-Geräte

Den Fernseher nur mit der Fernbedienung auszuschalten ist nicht wirklich die beste Lösung Strom zu sparen. Denn im Bereitschafts-Zustand frisst der TV weiter Strom, obwohl das Gerät nicht benutzt wird.


Sat-Receiver und Settop-Boxen

Die meisten Satelliten- und Digital-Receiver haben keinen Aus-Schalter. Deshalb ist es bei jenen Geräten wichtig, das Stromkabel zu ziehen.


Altgeräte

Ganz gefährlich sind alte Elektro-Geräte, da sie gegenüber moderner Modelle besonders viel Strom verbrauchen. Hier unbedingt immer raus mit dem Stecker!

Prinzipiell sollten sie ihre Geräte immer mit dem Netzschalter aus- und einschalten oder sie besorgen sich eine Steckerleiste mit eingebautem Ein- und Ausschalter für mehrere Elektro-Geräte.


Weitere Stromspar-Tipps:

Platz 1: Trennen Sie Ladegeräte immer vom Netz, wenn sie nicht benötigt werden.

Platz 2: Vor dem Urlaub alle Geräte ausstecken.

Platz 3: Zumindest abends vor dem zu Bett gehen die Fernsehgeräte ausstecken.


Beachten Sie: Jedes Gerät für sich fällt kaum ins Gewicht, alle zusammen aber schon!

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen