Farbig wohnen

 

Farbig wohnen

farbschablone_sxc.jpg
(c) www.sxc.hu


Der Farbauswahl von Wohnräumen sollte eine hohe Beachtung geschenkt werden, da sie nicht nur die Atmosphäre sondern auch die eigene Stimmung beeinflusst. Die Variationsbreite ist besonders groß und lässt der eigenen Vorstellung des richtigen Farbtons viele Freiheiten. Es gibt sogar die Möglichkeit sich einen eigenen Farbton anmischen zu lassen, der den eigenen Geschmack auf den Punkt genau trifft.


Farbauswahl

Die Relevanz der Farbauswahl ist deshalb so hoch, da durch die richtige Farbe in Räumen nicht nur der ästhetische Wert aufgewertet, sondern die eigene Individualität und das persönliche Wohlbefinden positiv beeinflusst werden kann. Deshalb sollte sich hierfür auch entsprechend viel Zeit genommen werden, um die passende Farbe zu der jeweiligen Einrichtung zu finden.


Stimulierung durch Farbe

Des Weiteren wirkt sich Farbe auf unterschiedliche Weise auf unsere Stimmung und den eigenen Charakter aus. Bestimmte Farbtöne beeinflussen unser Wohlbefinden positiv und können eine stimulierende Funktion einnehmen, andere können uns besonders beruhigen und eine harmonische Atmosphäre erzeugen.


Farbsymbolik


Blau

Die Farbe Blau steht für Entspannung, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit, Frieden und Gelassenheit.


Rot

Die Farbe Rot steht für Energie und Kraft und wirkt stimulierend auf das Wohlbefinden.


Gelb

Gelb bedeutet Energie, Fruchtbarkeit und Reife. Die Farbe steht für Optimismus, Freude und Kommunikation.


Grün

Die Farbe Grün gilt als konservativ, zuverlässig, beharrlich und beständig. Sie gibt ein Gefühl von Geborgenheit und regt die eigene Kreativität an.


Raumgestaltung

Wichtig ist auch die Frage um welchen Raum es sich handelt und wie dieser genutzt wird. Will man sich in der Räumlichkeit zurückziehen und entspannen können oder will man aktiv angeregt werden? Raumgestaltung sollte stimulierend wirken und keine Störfaktoren aufweisen. Deshalb überlegt man sich am besten im Vorhinein welche Möbelstücke und Vorhänge in welches Zimmer gestellt werden und welche Lichtverhältnisse in den jeweiligen Räumen vorherrschen. Danach kann man sich auf die Farbwahl der Tapeten stürzen und für ein ausgeglichenes Farbverhältnis sorgen.


Farbzusammenstellung

Bei hellen Räumlichkeiten sind kühle Farben zu empfehlen, außer sie bevorzugen ein sehr warmes Wohnklima. Hingegen sollten in dunklen Räumen vor allem warme Farben gewählt werden, da diese zur Harmonie beitragen können. Dafür sollte man sich im optimalen Fall Collagen anschaffen, die eindeutig zeigen welche Farbzusammenstellung möglich und welche unpassend ist.


Raumgröße

Außerdem kann man durch die richtige Farbwahl die Größe eines Zimmers optisch verändern. Sind die Räumlichkeiten klein und dunkel, können diese durch einen hellen Ton optisch vergrößert werden. Vertikale Streifen sind besonders bei niedrigen Zimmern zu empfehlen, da sie eine streckende Wirkung erzielen. Sollen Räume optisch kleiner wirken, wird dies durch die Wahl von dunklen Farbnuancen erreicht. Bei schmalen Räumen bzw. Gängen, sollten die langen Wände einen helleren Farbton aufweisen als die Kürzeren um das Zimmer optisch zu erweitern.


Kreativität und Wohlbefinden
Für eine besonders schöne Raumgestaltung sollten diese Tipps genau beachtet werden, da man in seinen vier Wänden ein Gefühl von Geborgenheit erwirken sollte und einen Ort erschaffen sollte, der einem Kraft gibt und außerdem die eigene Kreativität fördert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen