Glamour im Bad

 

Glamour im Bad

wohndesign-wien.at.jpg
(c) www.laufen.ch


Kultobjekt und kontemplativer Ort der Ruhe und Sinnlichkeit – das Bad hat sich in den letzten Jahren von der simplen Nasszelle zur raschen Körperpflege zu einem vollwertigen Wohnraum mit Spa-Charakter entwickelt. Ästhetik und Architektur spielen dabei eine tragende Rolle. Puristische Klarheit und Objekte, die wie Skulpturen wirken, gleichzeitig aber Funktionen erfüllen, sind nicht nur ein Augenschmaus, sie sind auch der neue Luxus für eine Generation, die sich der Kultivierung von Körperbewusstsein, -pflege und der Schönheit verschrieben hat.

Wannewonnen
Zum Statusobjekt hat sich auf dem Badsektor vor allem die Badewanne entwickelt. Viel Aufmerksamkeit erregte bereits bei der Mailänder Möbelmesse die ergonomische und elegante Badewanne „Arno“ des österreichischen Designerduos Nada ­Nasrallah und Christian Horner, besser bekannt als Soda Designers. In der wie ein bequemer Ohrensessel geformten Wanne von Rapsel können Bad-Aficionados ab dem 16. Oktober Probe liegen – im Festsaal der Hofburg, wo im Rahmen der Wohndesign Messe 2008 ein Überblick geboten wird, wie formal unterschiedlich und doch technisch perfekt die neuen Bäder aussehen.

Das abgebildete Bad ist von Laufen - www.laufen.ch - und heißt "Il Bagno Alessi" und ist zu sehen auf der WOHNDESIGN Messe.
Kongresszentrum Hofburg, 1014 Wien
16.–19. Oktober 2008
Geöffnet: Do. und Fr. 11 bis 20 Uhr, Sa. und So. 10 bis 19 Uhr
 www.wohndesign-wien.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen