Leben im Ethno-Style

 

Leben im Ethno-Style


ethno_sxc.jpg
(c) www.sxc.hu

Kunstvolle Webarbeiten aus Marokko, feines Teegeschirr aus China und andere exquisite Kostbarkeiten aus fernöstlichen Urlaubszielen verzaubern und inspirieren unser Zuhause und versetzen uns in ferne Länder.

Fairer Handel

Heutzutage lassen sich in jeder der großen Möbelketten Accessoires aus aller Welt finden, sowie auch spezialisierte, sogenannte Ethno-Versandhäuser die Ausstattung unseres Zuhauses mit exotischen Unikaten ermöglichen, ohne dass wir beschwerliche Fernreisen auf uns nehmen müssten. Dabei ist darauf zu achten, dass die Produkte soweit als möglich aus Direkt-Einkäufen von Klein- und Familienbetrieben, am Basar und Markt kommen.


1001 Nacht
Marokkanische Lampen aus feinstem Glas in bunten Farben verzaubern unser Schlafzimmer in das von Scheherazade, der Geschichtenerzählerin aus 1001 Nacht. Oder Mosaiktische aus Marrakesch - dessen Eisen stets von Hand geschmiedet und geklopft wird. Die unregelmäßige Form und die beabsichtigt gerostete Oberfläche ist es, die den Charme dieser Dinge ausmacht. Jede Lampe, jeder Tisch ist ein Unikat und von Handwerkern gefertigt, die Ihre Kunst von Generation zu Generation weitergeben.

Schnitzereien
Indien zählt wohl zu den faszinierensten Ländern dieser Welt. Neben der unglaublichen Farbenpracht von indischer Seide, echten Paschminas und Posterbezügen besticht Indien vor allem durch die Handwerkskunst der Schnitzerei in Form von fein geschnitzten Kommoden und Schränken.

Buddha und Co
Man muss nicht unbedingt gleich Buddhist sein, um einer der schönen Buddhastatuen aus Thailand und China zu Hause stehen zu haben. Denn vielmehr als eine Religion, ist der Buddhismus eine Lebenseinstellung.

China
Chinamöbel aus feinstem Lack erfreuen sich großer Beliebtheit. Die schlichte Eleganz dieser Möbel fügt sich wunderbar in viele Einrichtungsstile. Sie variieren in klassischem Rot, Schwarz und Braun, aber auch in Weiß, Gold und Silber.

Paravants und Spiegel

Geschnitzte und aus Eisen geschmiedete Paravants aus Indien und Marokko eignen sich um einen Raum dekorativ abzuteilen. Spiegel dagegen um einen Raum zu öffnen.


Der Kolonialstil

Reminiszenz an Indien, Java und Bali. Den Stil vergangener Tage lässt sich in Form von Kolonialmöbel aus Teak, Truhen und Lederstühlen finden.


Tatami

Wie wäre es sein alten Teppich einmal gegen eine japanische Tatami-Matte zu tauschen? Sie wird in Japan als Fußboden aus Reisstroh verwendet.


Stilmix

Mit Elementen aus Fernost verleihen Sie ihrem Zuhause ein exotisches und individuelles Flair mit einer sinnlichen Atmosphäre. Denken Sie daran beim nächsten Urlaub, eine transportierbar Kleinigkeit wie Teegeschirr mitzunehmen! Der Feuilleton lässt sich doch leichter bestellen oder vor Ort kaufen.


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen