Willkommen auf dem Dach

 

Willkommen auf dem Dach

haendler_teaser.jpg
(c) Astrid Bartl (4)


Vor dem Fenster erstreckt sich ein endlos langes Sofa, „fit for a Queen“. Die Idee zu dieser „Königinnenliege“ hat Kabarettistin Andrea Händler während ­eines Griechenlandurlaubs ereilt. Von dort aus gab sie auch täglich Anweisungen für ihre gerade im Bau befindliche Dachmaisonette – fernmündlich und zum Teil zur Verzweiflung des Baupersonals, das dann eben mal wieder ein Fenster versetzen musste.

haendler27.jpg

Alles neu
Bereits bei der Planung ihres neuen Domizils hatte Händler keinen Stein auf dem anderen gelassen. „Als ich den ersten Entwurf des Baumeisters gesehen habe“, erinnert sie sich, „war meine erste Frage nur: Und was davon muss stehen bleiben?“ Dann wurde gestrichen, neu geplant und die Vorstellung der Bauherrin vom perfekten Wohnbereich umgesetzt. Eine Terrasse musste her, die vom großzügigen Wohnzimmer leicht zu begehen ist.

haendler20.jpg

Klare Linien
Das Ergebnis ist ein zweistöckiger Wohntraum, in dem klare Linien und Strukturen vorherrschen, und der durchgehend von den Lieblingsmaterialien seiner Bewohnerin geprägt ist: „Stein, Holz, Metall und Glas. Das einzige Barocke hier bin ich selbst“, betont Händer.

haendler7.jpg

Tipp
Der Hausherrin aktuelles Programm „Das Schweigen der Händler“ (Buch: Polly Adler alias Angelika Hager), feiert übrigens am 21. Oktober in der Wiener „Kulisse“ Premiere.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen