Jesus Christ als Musical-Star

Rock-Musical

Jesus Christ als Musical-Star

Ist Jesus ein Superstar? In Andrew Lloyd Webbers Rock-Musical auf jeden Fall. Die Geschichte von Jesus ist zwar weltbekannt, aber so hat  man sie noch nie erlebt: In englischer Sprache werden die letzten sieben Tage von Jesus Christus in Jerusalem aus der kritischen Sicht des Judas erzählt und zur österlichen Einstimmung auf die Bühne gebracht.

Während die Menschen Jesus für den Gottessohn halten, glaubt Judas, einer seiner Jünger, dass Jesus die Situation aus den Händen gleitet.

Superstar-Geschichte
Tim Rice und der damals 21jährige Andrew Lloyd Webber brachten 1969, nach einem ersten Versuch an einem Bibelstoff mit "Joseph and the amazing technicolor dreamcoat", in England und in den USA eine Single unter dem Titel "Superstar“ heraus. Bis 1971 entwickelte sich daraus eine Rockoper, die zunächst als Album erschien, dann im Juli 1971 in Pittsburgh konzertant und am 12. Oktober 1971 im Mark Hellinger Theater in New York uraufgeführt wurde. Von 1972 bis 1981 liefen 3.358 Vorstellungen von "Jesus Christ Superstar" im Londoner West End und ein Jahr später folgte die Verfilmung von Universal. Die Österreichische Erstaufführung fand 1981 im Theater an der Wien statt.

Musical "Jesus Christ Superstar" ab Ostern 2015 in Wien.

Jetzt Tickets sichern - Vorverkauf www.musicalvienna.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten