Oliver Haidt: Der Prinz des Schlagers

Leben für die Musik

Oliver Haidt: Der Prinz des Schlagers

Walter Wilfinger wurde am 19. August 1977 in der steirischen Hauptstadt Graz geboren. Dass aus ihm später einmal der große Schlagerstar Oliver Haidt werden würde, konnte damals noch niemand ahnen, aber davon geträumt hat der Bursch schon früh.

Früh übt sich
Schon mit elf Jahren stand er zum ersten Mal auf einer Bühne vor tausenden Menschen, mit 17 hatte das Multitalent seinen ersten Titel auf einem Album. Dennoch begann er nach der Schule zunächste eine Lehre als Einzelhandelskaufmann. Zu unsicher erschien wohl die Zukunft in der häufig auch brotlose Kunstsparte.

Alles auf eine Karte
Doch die Unsicherheit währte nicht lange und Oliver Haidt, wie sich Walter jetzt nannte, setzte alles auf eine Karte - mit Erfolg. Ende der 90er hatte der aufstrebende Künstler seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche, bevor er schließlich mit seinem Talent, seinem Engagement und seiner Liebe zur Musik dann endgültig den Schlagermusik-Jackpot: 1998 beim Grand Prix des deutschen Schlagers ging er mit „Ich denk an Rhodos“ als Sieger vom Platz.

Zehn Alben hat Oliver Haidt bisher veröffentlicht. Jedes davon ein Hit für sich. Sein neuestes Werk "Mitten ins Herz" schoss sogar von Null direkt auf Platz eins der österreichischen Albumcharts. Heute ist der Publikumsliebling neben seiner eigenen Sängerkarriere auch als Songwriter und Produzent tätig und bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.