Sonderthema:
Peter Kraus: Leben auf der Bühne

Von Kindheit an

Peter Kraus: Leben auf der Bühne

Manchen würde schon eine einzige Karriere im Leben reichen. Doch Peter Kraus hat gleich drei geschafft, als Schauspieler, Rock’n’Roller und schließlich Schlagersänger. Peter wurde am 18. März 1939 in München in das berühmt Sein quasi hineingeboren, denn sein Vater war der bekannte Sänger, Schauspieler, Produzent und Regisseur Fred Kraus. In seiner Geburtsurkunde hieß er noch Peter Siegfried Krausnecker. Das kürzte er später zu Peter Kraus ab, da ihn das Autogramme Schreiben sonst nach eigener Aussage „zwei Jahre meines Lebens gekostet“ hätte.

Kinderstar
In die Volksschule ging er vorerst in Salzburg. Schon damals verfolgte er das Ziel, wie sein Vater Schauspieler zu werden und bereits 1953 ergatterte er mit 14 Jahren seine erste Filmrolle in „Das Fliegende Klassenzimmer“.  Seine weitere große Leidenschaft neben der Kameraarbeit war Rock’n’Roll-Musik. Da Kraus schon immer ein großes Talent dafür hatte, seine Träume Realität werden zu lassen, stand der 1956 das erste Mal als Sänger auf der Bühne. Dabei wurde er von Produzent Gerhard Mendelson entdeckt und entwickelte sich in den kommenden Jahren zu einem der populärsten Rock’n’Roll-Sänger und zum Teenie-Idol. In den Charts war er ab diesem Zeitpunkt Dauergast. Sein bis heute bekanntester Song aus dieser Zeit ist „Sugar Baby“.

Von Rock zum Schlager
Nach einem Duett mit Conny Froboess spielten die beiden zusammen in Schlagerfilmen wie „Wenn die Conny mit dem Peter“ – ein Traumpaar auf der Leinwand. 1961 produzierte er auf Anraten Mendelsons einen Walzer. Anfangs konnte sich Peter Kraus nur schwer mit dem neuen Genre anfreunden. „Schwarze Rose Rosemarie“ wurde jedoch seine erfolgreichste Single. Seitdem gilt er offiziell als Schlagersänger und viele Hits sollten folgen, wie „Rote Lippen soll man küssen“.

Privat ist er seit nunmehr 45 Jahren glücklich mit dem ehemaligen Fotomodell Ingrid verheiratet. Der gemeinsame Sohn Mike steht heute ebenfalls auf der Bühne. Die Familientradition wird somit weitergeführt.

Diashow Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

Peter Kraus: Seine besten Bilder

1 / 38

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.