Sonderthema:
Adele landet irren Mega-Deal

Millionenschwer

Adele landet irren Mega-Deal

Jedes Jahr wird sie aufs Neue mit Preisen überhäuft und alles, was Adele anfasst, wird zu Gold. Da war es also nur eine Frage der Zeit, bis ihr eine Plattenfirma ein Angebot macht, dass sie einfach nicht ausschlagen kann. Bislang war die Sängerin bei dem relativ kleinen Label XL unter Vertrag, der Ende des Jahres ausläuft. Nun landete sie bei Sony den Mega-Deal schlechthin.

Gutes Angebot
Wenn die 28-Jährige den Vertrag tatsächlich unterzeichnet (und davon ist wohl auszugehen), ist sie gleich um satte 120 Millionen Euro reicher und schließt den größten Plattendeal einer Musikerin weltweit ab. Damit überholt sie sogar Pop-Superstar Whitney Houston, die beim Laben Arista damals 90 Millionen Euro bekam.

"Wir haben uns den größten Popstar dieser Generation gesichert. Das ist gewaltig", sagte schon ein Sony-Mitarbeiter gegenüber der britischen Zeitung The Sun. Bereits vor Weihnachten soll ihr Manager Jonathan Dickins mit den Verhandlungen begonnen haben. Bessere Deals schafften nur Michael Jackson (213 Millionen Euro) und Jay-Z (123 Millionen Euro).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.