Amadeus: Mendt für Lebenswerk geehrt

Auszeichnung

Amadeus: Mendt für Lebenswerk geehrt

Austropopikone, "Kaisermühlen Blues"-Liebling und Jazzsängerin: Das Leben von Marianne Mendt bietet genügend Stoff für Auszeichnungen. Das sehen auch die Organisatoren der "Amadeus"-Awards so und verleihen der 70-jährigen Künstlerin heuer den Preis für ihr Lebenswerk. Am 3. April wird die Wienerin die Ehrung im Rahmen der "Amadeus"-Gala im Volkstheater entgegennehmen, wurde am Montag bekannt.

Viele Auszeichnungen
Die Auszeichnung mit dem Lebenswerk-"Amadeus", der Mendt von Viktor Gernot überreicht werden wird, ist beileibe nicht die erste Ehrung für die Schauspielerin und Sängerin, die 2014 ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feierte. So darf Mendt bereits die "Romy" (1994), den Nestroy-Ring (1995) oder das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien (2005) ihr Eigen nennen.

Die "Amadeus"-Organisatoren begründeten am Montag die Ehrung für die 70-Jährige nicht nur mit ihren Erfolgen im Mundart-Pop wie mit dem Hit "Wie a Glock'n" oder mit ihrer Rolle der Gitti Schimek in der Kultserie "Kaisermühlen Blues". Mendt habe auch mit ihrer Gründung der MM Musikwerkstatt im Jahr 2004 einen veritablen Beitrag zur Förderung des heimischen Jazznachwuchses geleistet.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum