Amy Winehouse muss Tour-Termine absagen

Nach Sauf-Debabel

Amy Winehouse muss Tour-Termine absagen

Die von Drogen- und Alkoholproblemen geplagte Sängerin Amy Winehouse hat ihre Chance auf einen Neuanfang verpasst: Nach einem peinlichen Auftritt in Belgrad hat sie sich dem Wunsch ihres Managements gefügt und zwei anstehende Konzerte in Istanbul und Athen abgesagt. Auch weitere für den Sommer geplante Termine in Europa ständen derzeit auf dem Prüfstand, teilte der Sprecher der 27 Jahre alten Britin mit. Damit wackelt auch der für 24. Juli angesetzte Konzerttermin bei der Nova Jazz & Blues Nights in Wiesen.



Kann derzeit nicht ihr Bestes geben
"Obwohl sie ihre Verpflichtungen unbedingt erfüllen wollte, hat sie dem Management zugestimmt, dass sie derzeit auf der Bühne nicht ihr Bestes geben kann", sagte der Sprecher. "Sie möchte sich bei den Fans entschuldigen, die sie bei ihren Shows sehen wollten, aber denkt, dass es so besser ist."

Frisch aus Reha entlassen
Erst vor wenigen Wochen war Winehouse für einige Tage in eine Londoner Klinik gegangen, die auf Alkoholsucht und psychische Krankheiten spezialisiert ist. Bei ihrem Konzert in Belgrad am Samstagabend war Winehouse mit glasigen Augen über die Bühne getorkelt und von den Zuschauern ausgebuht worden war. Im Internet kursierten Videoaufnahmen, die zeigen, dass die Sängerin die meisten Songs nur lallend oder schief zustande brachte.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.