Axl Rose: Gelungener Einstand bei AC/DC

Als Frontman

Axl Rose: Gelungener Einstand bei AC/DC

Von 50.000 Fans haben in Österreich knapp 600 ihre Eintrittskarten für AC/DC im Happel-Stadion (19. Mai) wegen des neuen Sängers Axl Rose (von Guns N'Roses) zurückgegeben. Sie werden sich ärgern! Denn Axl ist der perfekte Ersatz für Brian Johnson (Ausstieg wegen Gehörproblemen). Das stellte er gestern beim von Regenschauern und Sturm gezeichneten Tourstart in Lissabon zwei Stunden lang eindrucksvoll unter Beweis. Pünktlich. Schon mit dem Opener Rock Or Bust, zu dem er zur Überraschung von 60.000 Fans überpünktlich und mit Gipsbein auf die Bühne humpelte, rechtfertigte Axl sein Millionen-Engagement. So derb, heftig und teuflisch haben AC/DC schon seit Jahrzehnten nicht mehr geklungen!

Mithilfe eines Teleprompters und getragen von Angus Youngs markantem Gitarren-Sound, hauchte er auf einem Thron sitzend Klassikern wie Hells Bells, Thunderstruck oder Back In Black neues Leben ein.

(zet)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.