Sonderthema:
Bush: Comeback nach zehn Jahren

Album und Tour

Bush: Comeback nach zehn Jahren

Die britische Alternative-Rock-Band Bush kehrt zurück: Nach zehnjähriger Studiopause erscheint am 28. Oktober das Comeback-Album "The Sea Of Memories" (edel), am 11. November tritt die Gruppe im Wiener Gasometer auf. Die Reunion ist eigentlich eine halbe, denn zwei Gründungsmitglieder sind nicht dabei. Aber der kreative Kopf war und bleibt ohnehin Sänger Garvin Rossdale.

Befreiungsschlag
Die neuen Platte erscheint wieder auf einem kleinen Label. "Es war befreiend, als wenn man endlich wieder Luft bekommt", meint Rossdale. Gleich zwei Versionen von "The Sea Of Memories" kommen in den Handel: Das "normale" Album und eine limitierte Doppel-CD mit acht Bonustracks (Mitschnitte und Remixe).

Bush wurde 1992 gegründet, eine Nähe zum damals dominierenden Grunge war auf dem Debüt "Sixteen Stone" unüberhörbar. Spätestens mit dem dritten Album "The Science Of Things" war dieser Einfluss verschwunden. Rossdale gründete mit Gwen Stefani eine Familie, spielte in Filmen mit und hob ein neues, enttäuschendes Projekt namens Institute aus der Taufe. 2009 wurde die Rückkehr von Bush verkündet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.