EAV als

Satire-CD

EAV als "Ernste Verunsicherung"

„Mit dieser CD mutieren wir von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung zur Ernsten Allgemeinen Verunsicherung!“ Vier Jahre nach den Nummer-eins-Hit Neue Helden braucht das Land melden sich Klaus Eber-hartinger und Co. am 30. Jänner mit Werwolf-Attacke ebenso lautstark wie bissig zurück.

Putin & Salafisten
Neben dem Aufreger Trachten-Zombie thematisiert die EAV dabei die vielen Krisen der Welt: Theater um die Kunst vertont die Internetpiraterie. In Babuschka rockt man gegen Putin und in Sharia-Ho macht man sich über Salafisten lustig. „Die heutige Zeit erinnert ja fast an das Mittelalter: In Russland regiert ein Zar, China ist ein kapitalistisches Großreich und es gibt mehr Religionskriege denn je. All dem wollten wir einen Spiegel vorhalten“, erklärt Eber-hartinger das grandiose Satirewerk.

Comeback
Ab 6. Februar rockt man damit 40 Konzerte in Deutschland und Österreich. Thomas Spitzer, der 2010 eine Tourneepause einlegte, ist wieder mit dabei und wird live auch seine Karikaturen präsentieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum