Sonderthema:
Ex-Drummer der Toten Hosen tot

Es war Nierenkrebs

Ex-Drummer der Toten Hosen tot

Die Toten Hosen und ihre Fans trauern um Wolfgang "Wölli" Rohde. Von 1986 bis 1999 war er der Drummer der Kult-Band, jetzt erlag er mit 66 Jahren dem Nierenkrebs. Vor zwei Jahren bekam er die Diagnose der schweren Krankheit, wollte jedoch nicht aufgeben und dagegen ankämpfen. "Mich schafft der Scheiß-Krebs nicht. Versprochen", zeigte er sich entschlossen. Den Kampf hat er nun leider verloren.

Große Trauer
Auf Facebook drückten Campino & Co. bereits ihre Trauer und ihr Beileid aus. "Wir haben ihn verloren! Gestern Nachmittag ist unser langjähriger Wegbegleiter und Schlagzeuger Wölli nach schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie gestorben. Er war auch für uns ein Familienmitglied und bis zum letzten Tag ein enger guter Freund. Wir werden Dich nie vergessen", können die Fans auf der Facebook-Seite der Toten Hosen lesen.

Letztes kleines Revival
Obwohl Wölli die Band 1999 wegen seiner Rückenprobleme verlassen musste, blieb er immer ein Teil der Toten Hosen. Im letzten Sommer wurde er von Campino bei einem Konzert sogar auf die Bühne geholt, um die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.