Sonderthema:

Favoriten

"Grammys": Swift & Kendrick Lamar vorne

Taylor Swift und der Hip-Hopper Kendrick Lamar sind die großen Favoriten für die nächsten Grammys. Die Sängerin wurde am Montag in insgesamt sieben und gleich drei Hauptkategorien der wichtigsten Musikpreise der Welt nominiert. Swift kann sowohl den Preis für den Song als auch für das Album und die Aufnahme des Jahres gewinnen. Lamar ist gleich elfmal nominiert, darunter für das Album des Jahres.

Nase vorne
Wie Swift sieben Nominierungen heimste auch der kanadische Rapper The Weeknd ein. Die Grammys, die am 15. Februar bei einer Gala in Los Angeles verliehen werden, gibt es in mehr als 80 Kategorien, darunter auch für den Klassikbereich.

Auch Austro-Star dabei
Hier findet sich mit Manfred Honeck auch ein Österreicher. Der Chefdirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra ist mit der CD-Einspielung von Bruckners 4. Symphonie in der Sparte der besten Orchesteraufnahmen nominiert. Und in der Kategorie der besten Orchesteraufnahmen kann sich auch die Mezzosopranistin Elisabeth Kulman freuen: Sie ist an der nominierten Einspielung von Beethovens "Missa Solemnis" mit dem BR-Symphonieorchester und -Chor unter Bernard Haitink beteiligt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum