Größtes Festival-Weekend der Welt

Donauinselfest

Größtes Festival-Weekend der Welt

Seit gestern Mittag stürmen wieder Millionen Besucher die Wiener Donauinsel. Chart-Giganten wie Amy Macdonald, Cro oder Moop Mama eröffneten das 34. Donauinselfest. Das größte Open Air der Welt!

Bis Sonntag werden bei Auftritten von u. a. Rainhard Fendrich, Mando Diao, Sportfreunde Stiller, Hansi Hinterseer oder Michael Bolton über 3 Millionen Besucher bei den 16 Bühnen erwartet. Es gibt 600 Stunden Programm. 214 Top-Acts treten auf.

Das Highlight ist heute ab 22.20 Uhr die große Falco-Tribute-Show bei der Top-Acts wie Gianna Nannini oder Fettes Brot dank ­modernster Video-Technik gemeinsam im Duett mit dem unsterblichen Austropop-Giganten rocken werden.

600 Stunden Musik, 214 Acts, 6 Millionen Liter Bier

Vier Millionen Euro kostet das Fest, sechs Millionen ­Liter Bier werden konsumiert – so viel wie beim Münchner ­Oktoberfest. Dafür gibt es 250 Verkaufsstände und 185 Toiletten. Aufgrund von Hitze – heute 34 Grad, morgen 35 Grad – oder übermäßigem Alkoholkonsum rechnet man mit 900 Rettungseinsätzen. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden drastisch erhöht .

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.