Hat Beyoncé Song geklaut?

"XO" abgekupfert

Hat Beyoncé Song geklaut?

Gerade wurde sie zur erfolgreichsten, bestverdienenden Musikerin des Jahres gekürt, doch jetzt werden Anschuldigungen laut, Weltstar Beyoncé soll ihre Songs nicht selbst schreiben, sondern sogar von anderen abkupfern! Alles nur geklaut? Das behauptet zumindest einer ihrer Background-Sänger, Ahmed Javon. Sängerin Beyoncé droht jetzt sogar ein Gerichtsprozess.

"XO" geklaut?
Wenn man den Behauptungen von Sänger Ahmed Jovan Glauben schenkt, hat Beyoncé ihren Song "XO“ von seiner selbst geschriebenen Single "XOXO“ abgekupfert. Er habe ihr seine Platte zum Reinhören mitgegeben, worauf hin Beyoncé anscheinend die Chance ergriff und direkt einen eigenen Hit daraus bastelte, namens "XO".

Etwa auch Jay Z?
..Und sie ist angeblich nicht die einzige, die sich von anderen Songs "inspirieren“ lässt - Auch ihr Ehemann Jay Z soll bei einem seiner veröffentlichten Songs "Watch the Throne“ abgekupfert haben und muss das Gegenteil wahrscheinlich ebenfalls in einem Gerichtsverfahren beweisen.

Klar, ein paar Milliönchen Schadensersatz jucken weder Weltstar Beyoncé, noch ihren mega-erfolgreichen Ehemann, doch ob das Song-Kopieren bei den Fans so gut ankommt?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung