Das schlimmste Tattoo aller Zeiten?

Echt oder PR-Gag?

Das schlimmste Tattoo aller Zeiten?

Musik-Stars haben sich ja schon viele verrückte Tattoos geleistet, doch Delhia de France könnte den Vogel nun abgeschossen haben. Die Frontfrau der deutschen Band Pentatones ziert das Cover der neuen CD "Ouroboros" und erregt damit mächtig viel Aufsehen. Denn in ihrem Gesicht prangt eine riesige, schwarze Scheibe, die angeblich nicht bloß aufgemalt, sondern tatsächlich tätowiert sein soll.

Das behauptet zumindest die Musikerin und das Video aus dem Tattoostudio "Rusty Pigfoot Tattoo" in Friedrichshain, das als Beweis dienen soll, sieht schon äußerst realistisch aus. Darin ist zu sehen, wie ein Tätowierer im Gesicht der Sängerin herumwerkt. "Bei den Inuit sind diese Tattoos das Portal zur Seele", erklärt Delhia de France das Kunstwerk.

Pentatones, Dehlia de France © Lebensfreude Records
(c) Lebensfreude Records

Nur Fake?
Doch so ganz glauben will man ihr nicht, dass sie diesen verrückten Schritt wirklich gewagt hat. Denn eigentlich müssten vor einer Tätowierung alle Haare entfernt werden. Dass Delhias Augenbrauen abrasiert werden, sieht man in dem Video allerdings nicht. Außerdem wirkt die schwarze Farbe mehr wie Schminke als echte Tattoofarbe. Aber die Pentatones-Frontfrau schwört auf die Echtheit des Kunstwerks. "Das Tattoo ist echt! Es ist in mehreren Sitzungen im Januar entstanden", erklärt sie gegenüber der Bild-Zeitung.

Im Internet wird bereits gemunkelt, dass es sich dabei bloß um einen geschickt eingefädelten PR-Gag handelt. "Geniale Promo. Großer Schock führt zu Recherche und sobald man erkannt hat, dass es ein Fake ist, kann man auch drüber lachen", schreibt ein User. Ob echt oder nicht, die Werbung für ihre neue CD ist Dehlia de France jedenfalls sicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.