Jagger rockt jetzt mit zwei Bands

Comeback-Gerüchte

Jagger rockt jetzt mit zwei Bands

„Zum 50er der Stones, den wir am 12. Juli 2012 feiern, wird es sicher alles Mögliche geben: Filme, CDs, Ausstellungen, Dokumentationen. Doch eine Tour ist vorerst nicht geplant.“ Noch dementiert Mick Jagger alle Comeback-Gerüchte der Rolling Stones. Bis zum Jubiläum, das man laut Ron Wood nächsten Sommer u. a. mit einer Konzertserie in London feiern will, gilt Jaggers Hauptaugenmerk seiner neuen Band SuperHeavy. Gemeinsam mit Dave Stewart (Eurythmics), Joss Stones, Bob-Marley-Sohn Damian und dem indischen Ethno-Rocker A. R. Rahman hat er einen spannenden Mix zwischen Rock und Weltmusik eingespielt. Die CD SuperHeavy kommt am Freitag. In aktuellen TV-Interviews spricht die Ober-Lippe über die neue Band, das Altern und die Stones-Pläne.

Frage: Warum eine neue Band?
Mick Jagger:
Ich wollte nach 49 Jahren Stones endlich mal etwas anders machen (lacht). Das war ein Experiment, das aber auch total in die Hose hätte gehen können.

Frage: Warum tun Sie sich das mit 68 noch einmal an?
Jagger:
Klar könnte ich mich auf ein Fischerboot in der Karibik zurückziehen, aber mir macht die Musik noch immer viel zu viel Spaß, um in den Ruhestand zu gehen.

Frage: Was ist der Unterschied zu den Stones?
Jagger:
Ich muss hier nicht alles singen, das ist der größte Segen. Es war auch spannend für mein Ego, dass ich mich doch etwas zurücknehmen musste – und das sogar kann. Dazu dauerten die Aufnahmen bloß zehn Tage und nicht Jahre. Sehr erfrischend.

ÖSTERREICH: Gehen Sie mit SuperHeavy auch auf Tour?
Jagger:
Nein! Es wird vielleicht einige Konzerte geben, falls die Fans daran ­interessiert sind, aber ganz sicher keine Tour.

Frage: Ihre Stones-Pläne?
Jagger:
Wir bringen noch heuer eine neue Version unserer 1978er-CD Some Girls mit zehn unveröffentlichten Bonus-Tracks. Die habe ich vor Kurzem neu eingesungen. Das war eine spannende Zeitreise.

Frage: Wie feiern sie 2012 den 50er der Stones?
Jagger:
Wir hatten diesbezüglich ein Band-Meeting. Das erste seit Jahren. Eine Tour ist noch nicht geplant.

Autor: Tomas Zeidler
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.