Sonderthema:
Geheimes Winehouse-Album kommt

Lioness: Hidden Treasures

Geheimes Winehouse-Album kommt

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft und nur wenige Monate nach ihrem Tod erscheint am 5. Dezember ein neues Album von Amy Winehouse, wie ihre Plattenfirma Island Records auf der Webseite der im Juli verstorbenen Sängerin bekanntgab. Auf dem mit "Lioness: Hidden Treasures" betitelten Album sind zwölf bisher unveröffentlichte Lieder zu finden, darunter neben alternativen Versionen bereits bekannter Songs auch zwei neue Kompositionen.

Mit Familie zusammengestellt
Zusammengestellt wurde das Album von ihren langen musikalischen Weggefährten Salaam Remi und Mark Ronson in enger Zusammenarbeit mit der Familie der Sängerin sowie ihrem Management und der Plattenfirma. "Hätte die Familie das Gefühl gehabt, dass das Album nicht den Standards ihrer ersten beiden Alben, 'Frank' und 'Back to Black', entsprechen, hätten wir niemals zugestimmt", wird der Vater der Sängerin, Mitch Winehouse, von der britischen Zeitung "The Sun" zitiert. "Aber als wir uns alle zusammengesetzt und das Album gehört haben, habe ich zum ersten Mal die ganze Breite ihres Talents zu schätzen gewusst."

Unter Tränen

Einzelne der Songs haben einen durchaus emotionalen Hintergrund. So sang sie das Cover des Leon-Russell-Klassikers "A Song For You" mit einer Gitarre alleine in ihrem Haus in Camden unter Tränen ein, "als sie gerade ihre Dämonen bekämpfte", so die Beschreibung der Plattenfirma. Andere Cover reichen von ihrer letzten Aufnahme, "Body & Soul" mit Tony Bennett, bis zu "The Girl from Ipanema" aus dem Jahr 2002. Mit "Like Smoke" ist eine Kollaboration mit Rapper Nas zu hören, mit "Wake Up Alone" und "Between The Cheats" bisher ungehörte Kompositionen.

Musikalisches Erbe

"Amy hinterlässt eine Ansammlung von Arbeiten, die eine noch ungeborene Generation beeinflussen wird", ist sich Remi, der sich gemeinsam mit Ronson durch tausende Stunden Aufnahmen der Sängerin gewühlt hat, sicher. "Ich fühle mich gesegnet, Teil dieses Prozesses zu sein, sie als Person gekannt zu haben und ihr musikalisches Erbe mit diesem Album weiterführen kann."

Amy Winehouse wurde am 23. Juli tot in ihrer Wohnung im Londoner Stadtteil Camden aufgefunden. Erst vergangene Woche ergab eine gerichtliche Untersuchung, dass die Sängerin an einer Alkoholvergiftung gestorben war.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.