Madonna: Bizarre Clown-Show

Betrunken & zu spät

Madonna: Bizarre Clown-Show

Popstar Madonna (57) hat es sich in Australien mit einigen Fans verscherzt. Die Sängerin ließ 1.500 Leute, die ein kostenloses Ticket zu einem kleinen Konzert in Melbourne ergattert hatten, stundenlang buchstäblich im Regen stehen. Viele twitterten am Freitag Fotos von sich und anderen klatschnassen Fans.

Viel zu spät
Die Türen zum Forum Theatre sollten eigentlich am Donnerstagabend eine halbe Stunde vor Showbeginn um 21.00 Uhr (Ortszeit) öffnen, aber es geschah nichts. Die Fans mussten draußen im Regen ausharren. Einige gingen irgendwann entnervt, wie sie am Freitag im Rundfunk erzählten. Erst um kurz vor Mitternacht öffneten sich endlich die Türen, Madonna kam nach 01.00 Uhr mit ihrem Programm "Madonna - Tränen eines Clowns" auf die Bühne. Erst um 03.15 Uhr war Schluss - reichlich spät für arbeitstätige Fans unter der Woche.

Alkoholisiert?
Zudem sorgte sie mit ihrer Show zusätzlich für Wirbel. Nicht nur performte die Queen of Pop in einem bizarren Clowns-Kostüm mit rosa Perücke und Ringelsocken, sondern schien auch noch etwas angeheitert zu sein. Auf der Bühne bestellte sie sich schließlich sogar einen Cocktail schwor jedoch, vorher noch nie während eines Auftritts getrunken zu haben. In einem Moment brach sie sogar in Tränen aus, als sie an den Sorgerechtsstreit um ihren Sohn Rocco dachte.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.