Mandy Capristo rechnet mit Musikbranche ab

Harte Worte

Mandy Capristo rechnet mit Musikbranche ab

Durch Popstars wurde Mandy Capristo beinahe über Nacht bekannt, doch in den zehn Jahren, die sie nun bereits als Sängerin auf der Bühne steht, hat Mandy nicht immer nur positive Erfahrungen gemacht. Mit einem überraschend ehrlichen Posting auf Facebook rechnet sie nun mit der Musikbranche ab.

Unter Druck
Gerade arbeitet die 25-Jährige an ihrem zweiten Solo-Album. Doch der Weg dahin war für sie keinesfalls leicht. "Die Welt, in der wir leben, ist unglaublich schnelllebig. Die Musikbranche setzt noch einen drauf. Künstler bekommen keine Zeit mehr, um sich zu entwickeln. Hat es nicht einmal damit angefangen, dass ein Album ein 'Kunstwerk/Kunstprodukt' war? Viele Artists bekommen keine Möglichkeit das zu erschaffen, da viel weniger Alben produziert werden. Viel wichtiger ist eine Single nach der anderen auf den Markt zu bringen", beklagt sich Mandy, wie sehr sich die Branche in den letzten Jahren zum Schlechteren verändert hat.

Schließlich hat sie keine anderen Erfahrungen damit gemacht. "Ich habe so viele Jahre unter Druck gearbeitet, ich hatte oft das Gefühl, dass es wichtiger war, was ich auf der Bühne trage, als dass der Inhalt meiner Texte berührt. Einer der Gründe, warum ich entschieden habe, meinen eigenen Weg zu gehen", erklärt sie. Bei ihren Fans kommt so viel Ehrlichkeit gut an. "Ich glaube, das ist der ehrlichste, reflektierteste - und damit schönste - Post, den ich je von Dir gelesen habe", freut sich ein User.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.