One Direction in Wien: Sorge um Fans

Gluthitze & Teenies

One Direction in Wien: Sorge um Fans

One Direction zum ersten Mal in Wien: 44.000 Fans, vornehmende Teenies, pilgern heute (Mittwoch) ins Wiener Happel-Stadion, um ihren Fans möglichst nah zu sein. Und das bei Temperaturen von bis zu 30°Celsius. Aufregung, Hitze, Flüssigkeitsmangel: Die Mädels werden wohl reihenweise umkippen.

Video zum Thema 1D-Konzert: Alarmstufe Rot für Sanitäter!

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Ausnahmezustand herrscht daher nicht nur bei den Fans, sondern auch beim Roten Kreuz. Andreas Zenker vom ÖRK sagt im Interview mit Society TV, dass man auf die Situation gut vorbereitet ist und umfangreiche Vorbereitungen getroffen hat: "Wir werden insgesamt 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort im Einsatz haben, davon 130 SanitäterInnen und circa vier Notärzte."

Vorsorge
Um von nichts überrascht zu werden, wurde vorab eng mit den Veranstaltern des letzten One Direction-Konzert ähnlicher Größenordnung (in Düsseldorf) zusammengearbeitet: "Die gesamten Erfahrungen dieses Konzertes sind in unsere Planungen mit eingeflossen. Wir bereiten uns seit mehr als drei Monaten auf dieses Konzert vor." Gemeinsam mit dem Veranstalter wurden Maßnahmen gesetzt, um Ernstfälle zu vermeiden. So steht etwa überall frisches Trinkwasser bereit.

Dann kann ja nichts mehr schief gehen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.