Rock-Oldies stürmen Charts

Musik

Rock-Oldies stürmen Charts

„Es ist aufregend, ein Nummer-eins-Album zu haben. Wir alle wollen an die Spitze, egal wie lange wir dabei sind.“ Keith Richards, das Herz und Hirn der Rolling Stones, ist die überaschende neue Nummer eins der Charts. Zum ersten Mal in seiner 53-jährigen Karriere.

Gilmour
Mit Crosseyed ­Heart, dem ersten Solo-Album nach 23 Jahren Pause, stürmt der coole Rock-Opa in den Austria-Top-40 von null auf eins. Übertrumpft damit sogar Pink-Floyd-Chef David Gilmour, der mit Rattle That Lock, anders als in England, bei uns nur Platz zwei schaffte.

Blues
Gestärkt von der letzten, grandiosen Stones-Tournee liefert Richards mit seinem erst dritten Solo-Album ein epochales, blueslastiges Werk rund um Hits wie Robbed Blind oder Trouble.

Stones-CD
Trotz des Solo-Erfolges plant Richards für 2016 schon ein neues Stones-Album. In die Aufnahmen geht er nun mit Rückenwind aus Österreich, denn für seinen Kumpel Mick Jagger war bei uns solo Platz zwei das Höchste der Gefühle (Wandering Spirit, 1993).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.