So wird das Popjahr 2015

Österreich-Programm

So wird das Popjahr 2015

Der Höhepunkt im dichten Eventkalender 2015 mag mit dem Song Contest in der Wiener Stadthalle im Mai schon gefunden sein. Neben der Austragung des größten Musikbewerbs der Welt erwarten heimische Popfans im kommenden Jahr aber auch wiederauferstandene Rock-Legenden wie AC/DC und Queen, ein Boyband-Debüt von One Direction sowie neue Alben von Bilderbuch, Bob Dylan und Giorgio Moroder.

Fantastischen 4
Den Anfang machen die Fantastischen Vier, die am 9. Jänner mit ihrem zum 25-jährigen Bandbestehen veröffentlichten Album "Rekord" in der Wiener Stadthalle gastieren. Der ursprünglich ein Monat zuvor angesetzte Termin musste den TV-Verpflichtungen von Smudo und Michi Beck als Promi-Coaches bei der Musik-Castingshow "The Voice of Germany" weichen. Nachgeholt wird am 28. Jänner an selber Stelle auch der Auftritt von Anastacia, die aufgrund einer Kehlkopfentzündung ihre Herbst-Tournee verschoben hatte.

"Queen"
Zum vermutlich letzten Mal ist am 1. Februar eine der größten Rockbands der 1970er und 1980er Jahre live zu erleben: Queen - das sind die verbliebenen aktiven Bandmitglieder Brian May und Roger Taylor sowie Gastsänger Adam Lambert - präsentieren in der Stadthalle neben einem Best-Of ihr aktuelles Album "Queen Forever", das auch neues bzw. neu überarbeitetes Material enthält. Mit sämtlichen Rock-Klischees kokettieren hingegen Tenacious D, bestehend aus Hollywood-Star Jack Black und seinem Mitstreiter Kyle Gass. Nach ihrem Österreich-Debüt beim Frequency Festival 2013 bringt das Duo seinen knarzenden Klamaukrock am 5. Februar in den bereits ausverkauften Wiener Gasometer. Am Tag darauf bittet der Graf ein letztes Mal mit seiner Band Unheilig in die Stadthalle, ist mit "Gipfelstürmer" doch soeben das letzte gemeinsame Album erschienen.

"Alt -J"
Den Gasometer füllen im Februar auch die britische Indie-Formation Alt-J (16.) und die Berliner Folkrocker Element of Crime (21.), wobei letztere auf einen freien Tag verzichten und ein Zusatzkonzert spielen (22.).

Katy Perry
Nur wenige Wochen nach ihrem Auftritt bei der traditionell viel beachteten Super Bowl Halftime-Show kommt Popstar Katy Perry dann auch in die Wiener Stadthalle (26.2.), wo sich am 1. April ein gänzlich anderes (und älteres) Publikum zum Gemeinschaftskonzert der beiden Musik-Legenden Paul Simon und Sting einfinden dürfte.

Der neue Frühling des Austropop dominiert dann auch die erste warme Zeit des Jahres. Samt neuem Album ("Schick Schock" erscheint am 20. Februar) gehen Bilderbuch im März auf Tour, die am 1. April ihren vorläufigen Abschluss in der Wiener Arena findet. Die Band der Stunde, Wanda, tanzt dann am 17. April gemeinsam mit Der Nino aus Wien, Worried Man & Worried Boy sowie Monsterheart "The First Waltz", den ersten Walzer, im Wiener Gasometer.

"Rock in Vienna"
Neu im umfangreichen Festivalkalender ist Rock in Vienna, das von 4. bis 6. Juni u.a. die Rock-Ikonen Metallica, die Briten Muse und die Glam Rocker Kiss auf die Donauinsel holt. Für das darauffolgende Nova Rock (12. bis 14. Juni) im niederösterreichischen Nickelsdorf haben sich u.a. Mötley Crüe angekündigt, die im Rahmen ihrer Abschiedstournee erstmals in Österreich gastieren. Noch nicht bekannt ist das Line-Up für Österreichs größtes Indie- und Alternative-Festival Frequency im Green Park St. Pölten (20. bis 22. August).

AC/DC
Ausnahmezustand in allen Altersgruppen herrscht bereits im Frühling, wenn die australischen Hardrock-Legenden AC/DC ohne Malcolm Young am 14. April das steirische Zeltweg unsicher machen, Robbie Williams am 21. und 22. Mai seinen Leitspruch "Let Me Entertain You" in der Linzer TipsArena wörtlich nimmt und die britisch-irische Boyband One Direction am 10. Juni ihr Österreich-Debüt im Ernst-Happel-Stadion gibt. Das Stadion füllen dürfte auch Schlagersternchen Helene Fischer, die nach zwei ausverkauften Stadthallen-Konzerten 2014 auch kommendes Jahr gleich doppelt auftritt (30.6./1.7.). Zuvor spielt des Österreichers Lieblingsdeutscher Herbert Grönemeyer am 16. Juni mit seinem neuen Album "Dauernd Jetzt" in der Stadthalle auf. Die zweite Jahreshälfte bringt dann u.a. Carlos Santana auf der Burg Clam (19.7.) und Mick Hucknall, der anlässlich des 30-Jahres-Jubiläums von Simply Red in die Stadthalle kommt (27.10.).

Debütalbum von Conchtia Wurst
Vorläufig keine Tournee, aber bereits neues Material angekündigt hat Conchita Wurst. Der bereits veröffentlichten Single "Heroes" soll 2015 das erste, heiß ersehnte Album der Song-Contest-Queen folgen. Mehr als 30 Jahre liegt das Debütalbum von Liedermacher und Entertainer Rainhard Fendrich zurück, der 2015 seinen 60er feiert und aus diesem Anlass für sein neues Album "Auf den zweiten Blick" (9. Jänner) alte Songs neu aufgenommen hat.

International wird Neues von u.a. Bob Dylan ("Shadows In The Night" am 30. Jänner), Marilyn Manson ("The Pale Emperor" am 16. Jänner) und dem italienischen Disco-Pionier Giorgio Moroder erwartet. Letzterer hat zuletzt mit Daft Punk und Lada Gaga gearbeitet und für sein erstes Studioalbum seit 30 Jahren etwa Britney Spears und Kylie Minogue ins Studio gebeten. Keine Reunion dürfte man weiterhin von Oasis erwarten, Noel Gallagher veröffentlicht mit "Chasing Yesterday" im Februar jedenfalls bereits das zweite Album mit seinen High Flying Birds. Wahrscheinlicher ist da schon ein Comeback der Libertines, stehen doch Pete Doherty und Carl Barat wieder regelmäßig gemeinsam auf der Bühne. Neues Material soll laut Barat noch 2015 kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.