Song geklaut? Beyoncé verklagt

Auf 7 Mio. Dollar

Song geklaut? Beyoncé verklagt

2013 brachte Beyoncé Knowles ihr Album Beyoncé heraus - mit dem Song XO. Genau um den gibt es jetzt mächtig Ärger. Denn ein New Yorker Background-Sänger behauptet, Bey hat von seinem Titel XOXO geklaut, den er ein halbes Jahr vor ihr veröffentlicht hat.

Ahmad Lane reichte bereits letztes Jahr Klage gegen Knowles und ihre Plattenfirma ein, so der Internetdienst RadarOnline. Er behauptet, er habe gemeinsam mit Beyoncés Background-Sängerin Chrissy Collins für einen anderen Künstler an dem Titel gearbeitet. Chrissy habe Beyoncé eine Kopie von XOXO gegeben, damit sie sich das Stück anhört.

Beyoncé Knowles wehrt sich via Anwalt gegen die Vorwürfe: "Die beiden Stücke sind völlig unterschiedliche Songs, die keine lyrische oder musikalische Ähnlichkeit vorweisen, abgesehen von den Buchstaben 'X' und 'O'." Knowles führt außerdem an, dass sie eine internationale bekannte Sängerin ist, die 17 Grammys gewonnen und über 18 Millionen Alben verkauft hat. Sie bittet das Gericht, die Klage abzuweisen.

Video zum Thema Beyonce Knowles mit "XO"

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.