Landwirt schickt halbnackte Rihanna weg

Videodreh geplatzt

Landwirt schickt halbnackte Rihanna weg

Der Auftritt war vergleichsweise züchtig: In einer Jeans und mit rot-gemustertem Bikini-Oberteil hat sich Popsängerin Rihanna (23) auf einem Gersten-Feld in Nordirland für ihr neues Video filmen lassen. Dem Bauern, dem das Feld gehört, war das jedoch zu freizügig. Der gläubige Christ Alan Graham (61) schickte den Popstar nach Hause.

Verständnis
"Ihr Verhalten war unpassend", sagte der vierfache Vater später. Rihanna habe für die Reaktion Verständnis gezeigt. "Wir haben uns die Hand geschüttelt und sind im Guten auseinandergegangen." Zuvor hatte Graham noch dabei geholfen, mit seinem Traktor steckengebliebene Filmausrüstung aus dem schlammigen Feld zu ziehen. Der Bauer bekannte: "Ich habe von Rihanna noch nie etwas gehört, bis jemand anrief und darum bat, mein Land nutzen zu dürfen."

Rihanna, die aus Barbados stammt, tritt in den kommenden Tagen dreimal in Belfast auf. Davor sollten noch vor ländlicher Kulisse Aufnahmen für ihr neues Video fertig werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum