10 Dinge über Francine Jordi

Das müssen Sie wissen

10 Dinge über Francine Jordi

Sexy, frech und jung - so soll die neue Stadlshow mit Alexander Mazza und Francine Jordi werden. Dabei hätte die Schlagerwelt fast auf die hübsche Schweizerin verzichten müssen, denn eigentlich hatte sie zuerst ganz andere Pläne. Die tierliebende Francine Jordi, übrigens nicht ihr bürgerlicher Name, wollte nämlich früher in einer Tierhandlung arbeiten.

Warum es dann doch nicht klappte: "Ich hätte die Tiere wohl nicht verkaufen können und hätte sie alle mit nach Hause genommen", erzählte sie einst in einem Interview. Können Sie sich erinnern, dass die Blondine 2002 sogar beim Eurovision Song Contest antrat?

Welchen Platz sie dort erreichte und noch einige Dinge mehr haben wir für Sie über Francine Jordi gesammelt.

10 Dinge über Francine Jordi 1/10
Francine Jordi ist gar nicht ihr echter Name. Eigentlich heißt die Schlagersängerin Francine Lehmann, aber 'Jordi' ist natürlich viel klangvoller.
1998 nahm sie mit den Song "Das Feuer der Sehnsucht" für die Schweiz beim Grand Prix der Volksmusik teil und schaffte es auf den ersten Platz.
Auch beim Eurovision Song Contest ging Francine Jordi bereits für ihr Heimatland an den Start. 2002 sang sie den selbst komponierten und getexteten Song "Dan le jardin de mon âme", belegte aber nur den drittletzten Platz.
Die Musiker kann nicht nur Schlager, sondern auch Swing. Zusammen mit der SWR-Big-Band nahm sie sogar eine Swing-CD auf.
Kaum zu glauben, doch Francine sang auch schon in der Oper. Im Kulturcasino Bern übernahm sie einmal die Rolle der Papagena in Mozarts "Zauberflöte".
In der Liebe hatte die hübsche Blondine bisher kein großes Glück. 2009 heiratete sie den Ex-Radfahrer Tony Rominger, doch die Ehe ging 2011 in die Brüche.
Auch die Beziehung mit dem Mundartsänger Florian Ast hielt nicht lange. Die beiden waren von Februar 2011 bis Juni 2012 ein Paar.
Statt eines Mannes hat Francine nun einen anderen Gefährten an ihrer Seite: Hund Theo ist momentan der einzige Mann in ihrem Leben.
Eigentlich wollte Francine ja Zoofachverkäuferin werden. Warum es dann doch nicht klappte: "Ich hätte die Tiere wohl nicht verkaufen können und hätte sie alle mit nach Hause genommen."
Per Post bekommt Francine schon massenhaft Heiratsanträge. "Es schmeichelt einem schon", verrät sie. Was sie aber nicht so gerne mag sind die oft beigelegten Kontoauszüge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.