Gabalier feierte Wörthersee-

ORF-Show

Gabalier feierte Wörthersee-"Comeback"

Dass die Starnacht am Wörthersee zumindest im TV über die Bühne gehen würde, war klar. Denn der ORF zeichnete schon die Generalprobe (am Freitag) auf, um gegen eventuelle Wetterkapriolen am gestrigen Samstag immun zu sein. Alfons Haider, der erst jüngst seine „eigene“ Show – A Chorus Line in Stockerau – eröffnet hatte, fungierte bei der mittlerweile schon 12. Starnacht als routinierter Moderator. Größter Stern des Abends war neben dem Rock’n’Roll-Veteranen Peter Kraus fraglos der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier, der hier vor nicht zu langer Zeit noch im Dienstleistungsgewerbe gejobbt hatte. Bei seinem Wörthersee-„Comeback“ begeisterte er das gut aufgelegte Auditorium mit Hits wie Sweet Little Rehlein und I sing a Liad.

Als Side-Programm lockten jede Menge Partys wie die Sause in der „Villa Lido“. Beim Champagner-Empfang schlürften VIPs wie Heather Mills, Fritz Strobl und Otto Retzer mit.

VIDEO: Der Alpen-Elvis rockte die Wiener Stadthalle

Rihanna 1/10

Rihanna

Black Eyed Peas 2/10

Black Eyed Peas

Eminem 3/10

Eminem

Lady Gaga 4/10

Lady Gaga

Taylor Swift 5/10

Taylor Swift

Katy Perry 6/10

Katy Perry

Lil Wayne 7/10

Lil Wayne

Beyonce 8/10

Beyonce

Kayne West 9/10

Kayne West

Britney Spears 10/10

Britney Spears

  Diashow

Postings (2)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

lenny07
>>
16.07.2012 13:46:53 Antworten

20 Minuten haben gereicht, dann waren wir alle der Meinung, dass diese Probenaufzeichnung qualitativ eine einzige Kathastrophe war. Stümperhafte Regie, ein Moderator auf "Mundlniveau", schlechte Lichteffekte und Beleuchtung. Einfach schade für die Künstler!

Gastleser (GAST)
>>
15.07.2012 09:53:21 Antworten

Da ich auf Besuch war und mir diesen Mist ansehen mußte, war ich entsetzt , erstens von einem präpotenten Haider, der das Publikum immer für vertrottelt hielt und fragt "seid ihr noch bei mir" und dann von dieser fetten Sängerin in ihrem unmöglich hässlichem, kurzen Kleid, die war ja voll ungustiös! Einzig der Gabalier und Peter Kraus waren wirklich gute Interpreten, beim Rest fragt man sich wo sie diese Stümper her haben.