18. April 2013 12:36
Nächstes Rammstein-Cover
Heino will mit Justus Frantz "Sonne" spielen
"Das wäre doch ein Brüller!", ist der Volksmusik-Star überzeugt.
Heino will mit Justus Frantz "Sonne" spielen
© oe24

Der Volkslied- und Schlagerinterpret Heino (74) möchte mit dem Dirigenten Justus Frantz (68) spielen. Den "Stuttgarter Nachrichten" sagte Heino, der bürgerlich Heinz Georg Kramm heißt: "Ich könnte mir gut vorstellen, zusammen mit ihm und einem 60-Mann-Orchester "Sonne" von Rammstein zu spielen. Das wäre doch ein Brüller!"

Gespräche laufen bereits
Er habe kürzlich mit Justus Frantz über eine derartige gemeinsame öffentliche Veranstaltung gesprochen. Einen Termin für die geplante Zusammenarbeit nannte Heino zunächst aber nicht. Der Sänger hatte im Februar das Album "Mit freundlichen Grüßen" veröffentlicht, auf dem er Lieder von den Rock- und Popbands wie den Ärzten, den Sportfreunden Stiller, Nena und Rammstein nachspielt.

Erstes Nummer eins Album
Er hatte es mit der Platte erstmals in seiner 50-jährigen Karriere auf Platz eins der deutschen Albumcharts geschafft. Es sei ihm bei dem Album aber nicht darum gegangen, die Originalversionen zu verulken: "Ich wollte mir keinen Streich erlauben. Ich habe mir gesagt, das sind oder das werden die Volkslieder der neuen Generation", sagte er der Zeitung. Künftig plane er bei seinen Konzerten Popsongs und Volkslieder miteinander zu mischen.