Jordi nach

Tapfer

Jordi nach "Stadl"-Flop in Wien

Eigentlich wollte Francine Jordi (38) gestern in Österreich vor allem die Werbetrommel für ihre neue Hit-CD Wir rühren: ein Dutzend Interviews zwischen Wien und dem Burgenland, dazu ein Dinner im Nobelrestaurant Plachutta.

Doch dann kam der Stadlshow-Flop dazwischen (ÖSTERREICH berichtete) und für die kesse Schweizerin war statt Gute-Laune-Talk – die neue CD gilt als sicherer Chart-Hit – vor allem Schadensbegrenzung angesagt. „Jede Rundum-Erneuerung bringt Kritik mit sich und Dinge, die man noch verbessern muss“, erklärte sie angesichts des Quoten-Debakels.

Nur 2,5 Millionen Deutsche und 500.000 Österreicher sahen am Samstag eine Show (fast) ohne Stars. Ein Faktum, das auch Jordi böse aufstößt: „Das ist beim Publikum nicht angekommen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum