Ab 1. Februar gilt nur noch die Vignette 07

Schon geklebt?

Ab 1. Februar gilt nur noch die Vignette 07

Die Vignette 2007, die für die Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen spätestens am 1. Februar auf den Fahrzeugen angebracht sein muss, ist mit einem großen schwarzen "X" versehen. So sollen Manipulationen an dem türkisblauen Kleber verhindert werden. Erzeugt wurde das "Pickerl" heuer wieder von der Firma Forster aus Waidhofen an der Ybbs (Bezirk Amstetten).

"In der Vergangenheit haben manche Autofahrer die Vignette mit einem Doppelklebeband auf dem Scheiben-Innenglas befestigt, um sie leicht ablösen und verbotenerweise an einem zweiten Fahrzeug wieder aufkleben zu können. Mit der neuen, von der Firma Forster entwickelten Technik funktioniert dieser unerlaubte Trick jetzt nicht mehr", wurde Asfinag-Sprecher Marc Zimmermann im NÖ Wirtschaftspressedienst zitiert. Die Asfinag rechnet mit einem Absatz von 21 Millionen "Pickerln" und daraus resultierenden Einnahmen in Höhe von 320 Millionen Euro. Die Jahresvignette kostet 72,60 Euro für Pkw.

Manipulationsschutz
Um vor Fälschungen anderer Art gefeit zu sein, ist jeder der Spezialaufkleber aus Waidhofen an der Ybbs mit einem zweidimensionalen Hologramm versehen. Echte Vignetten müssen beim Kippen sowohl den Bundesadler, als auch das Autobahnsymbol schillern lassen. Forster stellt Jahres-, Zwei-Monats- und Zehn-Tages-Vignetten her. Erhältlich ist das türkisblaue Pickerl an 7.500 Vertriebsstellen im In- und Ausland.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Morddrohungen gegen Kanzler Kurz
Moschee-Schließungen: Morddrohungen gegen Kanzler Kurz
Die jüngsten Regierungspläne sorgen für reichlich Wirbel. Einige drohen dem Kanzler sogar. 1
Strache: 'War erst der Beginn'
Kampf gegen Radikal-Imame Strache: 'War erst der Beginn'
Die Glaubensgemeinschaft kritisiert die geplante Ausweisung von Imamen. Der Vizekanzler rechtfertigt sie. 2
Tochter über ein Jahrzehnt missbraucht: Lange Haft
Ganzer Ort wusste Bescheid Tochter über ein Jahrzehnt missbraucht: Lange Haft
Die heute 30-Jährige wurde mehr als zehn Jahre lang von ihrem Vater missbraucht. 3
Verliebten Feuerwehrmann in den Tod getrieben
Skrupellose Erpresserin Verliebten Feuerwehrmann in den Tod getrieben
Ein Innviertler war blind vor Liebe. Seine Freundin nutzte das schamlos aus. 4
So tricksen die Moscheen: Türschild ausgetauscht
Kultusminister schlug bereits Alarm So tricksen die Moscheen: Türschild ausgetauscht
Auf der geschlossenen Moschee am Wiener Antonsplatz prangt ein neues Schild. 5
Gift-Raupen: Jetzt auch der Prater betroffen
Teile gesperrt Gift-Raupen: Jetzt auch der Prater betroffen
Teile des oberen Praters abgesperrt. Spezial-Trupps in ganz Wien im Dauereinsatz. 6
Moscheen-Kampf mit Türkei eskaliert
Erdogan droht Österreich Moscheen-Kampf mit Türkei eskaliert
Moscheen-Kampf eskaliert. Jetzt droht Türkei-Präsident Erdogan Kurz und Österreich. 7
Moscheen-Schließung: Strache wütet gegen "Sultan" Erdogan
Streit mit Türkei Moscheen-Schließung: Strache wütet gegen "Sultan" Erdogan
Vizekanzler: Kann nicht sein, dass Erdogan glaubt, "sich in unsere rechtsstaatliche Entscheidung einmischen zu können". 8
Mädchen-Killer prahlte mit Mord
Neue Schock-Details Mädchen-Killer prahlte mit Mord
Neue grausige Details: Zeigte Robert K. 11-Jährigem Hadishats Leiche? 9
Mutter erstach vier Monate alte Tochter
Mordalarm in NÖ Mutter erstach vier Monate alte Tochter
41-Jährige soll im Zuge psychischer Beeinträchtigung gehandelt haben. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten