Ärzte-Pfusch: Jetzt spricht das Opfer

Schmerzensgeld

© Privat, Getty Images

Ärzte-Pfusch: Jetzt spricht das Opfer

 Eigentlich hatte ihr Anwalt nur 50.000 Euro verlangt, doch es kam ganz anders: Wie ÖSTERREICH bereits gestern berichtete, bekam die gebürtige Wienerin Sabine Miller (30) nach einem eindeutigen Behandlungsfehler am Dienstag von einem Gericht in DuPage County im Bundesstaat Illinois 11,5 Millionen Dollar zugesprochen (umgerechnet sind das 8.322.000 Euro). Dabei beginnt die Geschichte von Sabine Miller wie im Märchen: 2002 lernt die junge Frau in Wien einen Amerikaner kennen, verliebt sich. Beide entschließen sich zu einem gemeinsamen Leben in den USA, sie heiraten, 2005 wird Sabine schwanger.

Komplikationen.
In der 14. Schwangerschaftswoche treten plötzlich Komplikationen auf, Sabine klagt über heftige Bauchschmerzen und wird ins Edward Hospital in Naperville eingeliefert. „Schon mit vier Jahren war ich einmal in Lebensgefahr, weil sich bei mir eine Dünndarmschlinge verdreht hatte“, erklärt die 30-Jährige heute. Und: Genau dies sagt sie auch den Schwestern und Ärzten im Spital – die allerdings die Information ignorieren.

Schock und Trauer.
„Wegen des unbehandelten Darms bekam ich eine Blutvergiftung. Das Baby starb in meinem Bauch.“ Sabine und ihr Mann Daniel sind geschockt, und: Sie wollen, dass keinem anderen Paar noch einmal so etwas zustößt. Das Paar geht vor Gericht und klagt das Spital auf 50.000 Euro. Doch in einer fünfstündigen Verhandlung entschied man in DuPage County: Für den Tod ihres ungeborenen Kindes steht Sabine und Daniel Miller noch viel mehr Schadensersatz zu – insgesamt werden ihnen 10,5 Millionen Dollar, 8,3 Millionen Euro, überwiesen.

Das Spital legte keine Berufung ein. „Wir haben das Gefühl, dass Gerechtigkeit geschehen ist“, lässt Sabine Miller über ihren Anwalt ausrichten. „Ich habe hart dafür gekämpft, dass es mir nun besser geht, und ich werde weiter dafür kämpfen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Wahlmanipulation? Video sorgt für Wirbel
Was steckt dahinter? Wahlmanipulation? Video sorgt für Wirbel
Ein Video soll eine Wahlfälschung zugunsten Van der Bellens beweisen. 1
Van der Bellen: "Es war ein historischer Tag"
Neuer Bundespräsident Van der Bellen: "Es war ein historischer Tag"
Keine Rede mehr von „arschknapp“. VdB gewinnt die Stichwahl sensationell deutlich. 2
Bande junger Türken verprügelt Krampusse
Salzburg Bande junger Türken verprügelt Krampusse
Mehrere Teenager drehten bei einem Krampuslauf durch und ließen die Fäuste sprechen. 3
Amis lachen sich über Norbert Hofer schlapp
Vor Millionen-Publikum Amis lachen sich über Norbert Hofer schlapp
In der amerikanischen "Daily Show" bekommt Norbert Hofer ordentlich sein Fett ab. 4
Hofer: Das war "Selbstmordattentat" Mitterlehners
Wahlempfehlung VdB Hofer: Das war "Selbstmordattentat" Mitterlehners
Der FPÖ-Kandidat sorgte nach seiner Niederlage mit diesem Sager für Wirbel. 5
Mini-Demo gegen Hofer: 5 Anzeigen
F*ck Hofer Mini-Demo gegen Hofer: 5 Anzeigen
Die Demonstration gegen FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer endete mit 5 Anzeigen. 6
Vergewaltigung am Praterstern: Afghanen ohne Reue
Prozess in Wien Vergewaltigung am Praterstern: Afghanen ohne Reue
Die jugendlichen Asylwerber legten ein formelhaftes Geständnis ab. 7
Briefwahl-Stimmen: Endergebnis erst am Dienstag
LIVE-TICKER Briefwahl-Stimmen: Endergebnis erst am Dienstag
Verzögerungen bei Auszählung in Tirol - jetzt schaltet sich Landeshauptmann ein. oe24 berichtet live. 8
Wut-Arzt bezeichnet VdB-Wähler als Volltrottel
Schlechter Verlierer Wut-Arzt bezeichnet VdB-Wähler als Volltrottel
Der streitbare Skandal-Arzt sorgte im ORF für einen Eklat. 9
Deutsche zittern vor Norbert Hofer
"Tut uns das nicht an" Deutsche zittern vor Norbert Hofer
Eine Wahl Hofers könnte gravierende Umwälzungen in Europa hervorrufen. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen